x

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt

Image Alt

Stellenangebote

Büroorganisation, TVöD E 9b, Dienstumfang 50%

Für unsere Geschäftsstelle (derzeit in Bönnigheim, perspektivisch in Heilbronn) suchen wir ein multitaskingfähiges Organisationstalent, das unseren pädagogischen Mitarbeitenden, den Eltern der von uns betreuten Kinder sowie Vertretern der Schulen und öffentlichen Verwaltung ein kompetenter und verlässlicher erster Ansprechpartner sein möchte und über gute Excel-Kenntnisse verfügt, Lexware-Kenntnisse sind wünschenswert.

Sie arbeiten nur an Schultagen und zwar Mo – Mi 9:30 – 15:30 Uhr und Do 9:30 – 15 Uhr. Alle Schulferien sind frei. Die Eingruppierung erfolgt in Anlehnung an TVöD E 9b, einschlägige Berufserfahrung wird erwartet.

Ihre Aufgaben sind

– im Bereich Büroorganisation
• Telefon, Telefon, Telefon
• Postbearbeitung und Rechnungsprüfung
• Bestellung von Büromaterialien und Büroausstattungen
• Organisation der Ablage und Aktenführung (in Papierform und zusätzlich elektronisch)

– im Bereich Personalwesen bzw. -management
• Personalorganisationsaufgaben (für rund 100 Mitarbeiter)
• Vorbereitung und Mitarbeit Lohnbuchhaltung für/mit unser/em Steuerbüro
• Mitarbeit im Bewerbermanagement
• Vorbereitung von Arbeitsverträgen

– im Bereich Rechnungswesen:
• Debitorenbuchhaltung
• Verwaltung und Abrechnung (inkl. Mahnwesen) der rund 1.500 angemeldeten Kinder
• Abrechnung unsere Jugendhilfeleistungen mit den zuständigen Stellen

Ihre Qualifikation

Berufsausbildung/ Studium
Fachwirt/in – Büro- und Projektorganisation

Kenntnisse:

zwingend erforderlich:
Ablage, Büroorganisation, Büromanagement, Personalverwaltung

erweiterte Kenntnisse:
Buchhaltung, Controlling, Datenübernahme, Datenaufbereitung, Kosten- und Leistungsrechnung, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, -abrechnung

Sprachkenntnisse:
Deutsch zwingend erforderlich

mit Berufserfahrung

Persönliche Stärken
Auffassungsfähigkeit/-gabe, Eigeninitiative, Motivation/ Leistungsbereitschaft, Organisationsfähigkeit, Selbständiges Arbeiten

Zusammenfassung

Beginn der Tätigkeit
01.01.2023

Vergütung
TVöD E 9b

Arbeitsorte
derzeit:
Freudentaler Str. 2
74357 Bönnigheim
perspektivisch:
Heilbronn

Soziale Kleingruppenarbeit GS Frankenbach, 50 % Dienstumfang

An der Grundschule Frankenbach suchen wir eine/n neue/n Kollegin/en für die Soziale Gruppenarbeit mit einer Kleingruppe mit 3 – 6 Kindern.

Als Angebot zum sozialen Lernen soll die Soziale Gruppenarbeit den teilnehmenden Grundschülern positive Er­fah­run­gen, Erlebnisse und Einsichten vermitteln, die zur Achtung des Anderen, zu Selbst­be­wusst­sein und zur Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Ver­hal­tens­pro­blemen führen. Gesamtziel ist die Förderung der Entwicklung der Kinder zu einer eigenverant­wortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.

Sie begleiten die Kinder in der Kleingruppe an 2 x 3 Stunden in der Woche, zusätzlich stehen Ihnen je Kind 1 – 1,5 Stunden Einzelbegleitung (z.B. im Unterricht oder in der Schulkinderbetreuung) zur Verfügung.

Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD S11b.

Ihre Qualifikation

Berufsausbildung/ Studium
Kindheitspädagogik, Fachkraft für Soziale Arbeit oder Berufspädagoge/-pädagogin (IHK) – Aus- und Weiterbildung

Sprachkenntnisse
Deutsch zwingend erforderlich

Persönliche Stärken
Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Selbständiges Arbeiten

Zusammenfassung

Beginn der Tätigkeit
ab sofort

Vergütung
TVöD SuE S11b

Arbeitsorte

Grundschule Frankenbach
Würzburger Str. 38
74078 Heilbronn, Neckar

Erzieher/in Schulkinderbetreuung Gerhart-Hauptmann-Schule + Wartbergschule 73 - 97%

Für unsere Schulkinderbetreuungen an der Gerhart-Hauptmann-Schule und der Wartbergschule suchen wir jeweils ein neues Teammitglied.

Gemeinsam mit Ihrem Team begleiten Sie die uns anvertrauten Kinder während des Schulalltags und auch in Ferien.

Sie sorgen dafür, dass die Kinder ein stabiles behütetes Umfeld haben und ein starkes Gemeinschaftsgefühl entwickeln. Besonderes Augenmerk legen Sie auf die Ausbildung sozialer Schlüsselkompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Kooperationsbereitschaft und gegenseitige Rücksichtnahme.

Die Arbeitszeiten am Kind an der Gerhart-Hauptmann-Schule an Schultagen sind Mo bis Mi 11:30 – 17 Uhr, Do und Fr 12:25 – 17 Uhr, in den Schulferien arbeiten Sie an 13 Tagen im Jahr 8,5 Stunden und an weiteren 14 Tagen 3 Stunden, alle übrigen Ferien sind frei. Der Dienstumfang beträgt rund 73%.

Die Arbeitszeiten am Kind an der Wartbergschule an Schultagen sind Mo, Di und Do 10:50 – 16:30 Uhr, Mi und Fr 11:35 – 16:30 Uhr. Zusätzlich erhalten Sie 9,75 Stunden je Schulwoche Organisationszeit für koordinierende Tätigkeiten an der Schule. An 34 Ferientagen im Jahr arbeiten Sie täglich 8,5 Stunden (7:30 – 16:30 mit einer halben Stunde Pause). Der Dienstumfang beträgt rund 97%. Diese Stelle beinhaltet 75% Stellenanteile eines/r Koordinierenden Erziehers/in, die analog TVöD S9 eingruppiert sind.

Tandembewerbungen sind willkommen.

Ihre Qualifikation

Berufsausbildung/ Studium
Erzieher/in oder Fachkraft – Kindertageseinrichtungen mit Berufserfahrung

Kenntnisse und Fähigkeiten

Expertenkenntnisse
Kinder (Betreuung etc.), Offene Ganztagsschulen-Arbeit

Sprachkenntnisse
Deutsch zwingend erforderlich

Persönliche Stärken
Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit

Zusammenfassung

Beginn der Tätigkeit
ab sofort

Vergütung
TVöD SuE S8a/S9

Arbeitsorte

Gerhart-Hauptmann-Schule
Karlstr. 145
74076 Heilbronn

Wartbergschule
Stieler Str. 20
74076 Heilbronn

Schulkinderbetreuung an Grundschulen bis 596 EUR steuerfrei oder Midijob

Für unsere Schulkinderbetreuung an der Gerhart-Hauptmann-Schule suchen wir ab sofort neue Mitarbeitende. Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen arbeiten Sie nur an Schultagen und zwar Mo – Do in der Zeit von 12:25 – 14:15 Uhr  und Freitag von 13:10 – 14:15 Uhr und betreuen Mittagessen, Hausaufgaben und Freispiel. Sämtliche Schulferien haben Sie frei, bei einem durchlaufenden monatlichen Festgehalt abhängig von Ihrer einschlägigen Berufserfahrung bis zu 596 EUR/Monat

Ihre Qualifikation

Expertenkenntnisse
Freizeit-, Ferienbetreuung, Freizeitgestaltung, Kinder (Betreuung etc.)

Sprachkenntnisse
Deutsch zwingend erforderlich

Persönliche Stärken
Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit,Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit

Zusammenfassung

Beginn der Tätigkeit
ab sofort

Vergütung
bis 596 EUR

Arbeitsort

Gerhart-Hauptmann-Schule
Karlstraße 145

74076 Heilbronn, Neckar

Masernschutzgesetz

Nach dem Masernschutzgesetz müssen alle nach 1970 geborenen Personen den vollständigen Impfschutz nachweisen, die in einer Gemeinschaftseinrichtung arbeiten, in der überwiegend minderjährige Personen betreut werden. Dazu gehören Kitas, Horte, bestimmte Formen der Kindertagespflege, Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen (§ 33 Nummer 1 bis 3 IfSG).

Deshalb benötigen wir von Ihnen als Voraussetzung für das Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses den Nachweis über MINDESTENS ZWEI Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern.

Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe sind wir außerdem zur Umsetzung des Schutzauftrags gemäß § 8a Absatz 2 und § 72a SGB VIII nicht nur verpflichtet, sondern es ist uns vielmehr ein ganz persönliches Anliegen, keine Personen zu beschäftigen, die wegen einer in § 72a Abs. 2 SGB VIII genannten Straftat rechtskräftig verurteilt worden sind.

Wird also ein erweitertes Führungszeugnis gemäß § 30 Abs. 5 BZRG ohne Eintragung, das nicht älter als drei Monate ist, nicht vorgelegt, können und wollen wir kein Arbeitsverhältnis mit Ihnen eingehen.

ACHTUNG: Nicht ausreichend ist das „normale“ Führungszeugnis!

Da Sie das erweiterte Führungszeugnis ohne ein entsprechendes Anschreiben eines Trägers der Jugendhilfe nicht einfach beantragen können, müssen Sie es nicht  bereits mit Ihrer Bewerbung einreichen.

Wir freuen uns!

Jede Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Lichtbild ist uns willkommen. Leider können wir ausgedruckte Versionen, die uns zugeschickt werden, nicht zurückschicken und entstehende Kosten für ein Vorstellungsgespräch nicht erstatten.