x

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt

Image Alt

Stellenangebote

Schülerbetreuung Frankenbach, 66% Dienstumfang (Erzieher/in)

Für unsere Schülerbetreuung an der Grundschule Frankenbach suchen wir ab 09.2021 eine/n Erzieher/in.

Gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen betreuen Sie die Mittagspause, Hausaufgaben und Freizeit der angemeldeten Schüler*innen. Ihre festen Arbeitszeiten am Kind sind während der Schultage täglich 12 – 16:30 Uhr. In den betreuten Ferien arbeiten Sie an 13 Tagen jeweils 6h und an 16 Tagen jeweils 3 Stunden am Kind.

Ebenfalls gemeinsam mit einer weiteren Kollegin übernehmen Sie außerhalb der Betreuung am Kind organisatorische Leitungsaufgaben wie z. B. die Abstimmungen mit der Schulleitung oder die Einteilung der Kolleg*innen in Absprache mit diesen und der Geschäftsleitung.

Für diese organisatorischen Aufgaben erhalten Sie eine knapp 5stündige bezahlte Freistellung je Unterrichtswoche, die Sie hauptsächlich am Vormittag an der Schule verbringen. Für 37,5% der Stelle erhalten Sie eine Zulage entsprechend der Eingruppierung nach TVöD S9.

Die Stelle wird zunächst zweimal jeweils auf ein Jahr befristet.

Ihre Qualifikation

Berufsausbildung/ Studium
Erzieher/in oder Fachkraft – Kindertageseinrichtungen mit Berufserfahrung

Kenntnisse und Fähigkeiten

Expertenkenntnisse
Freizeit-, Ferienbetreuung, Freizeitgestaltung, Kinder (Betreuung etc.)

Sprachkenntnisse
Deutsch zwingend erforderlich

Persönliche Stärken
Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit

Zusammenfassung

Beginn der Tätigkeit
ab 01.09.2021

Vergütung
TVöD SuE S9/S8a

Masernschutzgesetz

Nach dem Masernschutzgesetz müssen alle nach 1970 geborenen Personen den vollständigen Impfschutz nachweisen, die in einer Gemeinschaftseinrichtung arbeiten, in der überwiegend minderjährige Personen betreut werden. Dazu gehören Kitas, Horte, bestimmte Formen der Kindertagespflege, Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen (§ 33 Nummer 1 bis 3 IfSG).

Deshalb benötigen wir von Ihnen als Voraussetzung für das Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses den Nachweis über MINDESTENS ZWEI Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern.

Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe sind wir außerdem zur Umsetzung des Schutzauftrags gemäß § 8a Absatz 2 und § 72a SGB VIII nicht nur verpflichtet, sondern es ist uns vielmehr ein ganz persönliches Anliegen, keine Personen zu beschäftigen, die wegen einer in § 72a Abs. 2 SGB VIII genannten Straftat rechtskräftig verurteilt worden sind.

Wird also ein erweitertes Führungszeugnis gemäß § 30 Abs. 5 BZRG ohne Eintragung, das nicht älter als drei Monate ist, nicht vorgelegt, können und wollen wir kein Arbeitsverhältnis mit Ihnen eingehen.

ACHTUNG: Nicht ausreichend ist das „normale“ Führungszeugnis!

Da Sie das erweiterte Führungszeugnis ohne ein entsprechendes Anschreiben eines Trägers der Jugendhilfe nicht einfach beantragen können, müssen Sie es nicht  bereits mit Ihrer Bewerbung einreichen.

Wir freuen uns!

Jede Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Lichtbild ist uns willkommen. Leider können wir ausgedruckte Versionen, die uns zugeschickt werden, nicht zurückschicken und entstehende Kosten für ein Vorstellungsgespräch nicht erstatten.